Diabetes-tagebuch

Bei Diabeteserkrankung ist es wichtig ein Diabetes-Tagebuch zu führen, in dem man alle Blutzuckermessungen und Insulinabgaben einträgt.

Bolus : Bolus ist kurz-zeitinsulin( wirkt sofort)

Basis: Basis ist lang-zeitinsulin ( wirkt erst später)

Trägt man jedoch eine Pumpe bei sich ist es dem Arzt überlassen ob man sich alle notieren sollte oder nicht. Denn die Insulinpumpe kann man "auslesen" d.h. Die Werte und den aktuellen Sttand im Überblick zu haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Beispiel:...

Uhrzeit 6:00 8:45 13:20
Werte 5,8 4,7 8,8
BE´s 3 1 5
Faktor 0,5  1,4 1,2
Bolus 1,5  0,7 6
Korrektur   -0,7 +0,5
Basis 7    

Bsp. Erklärung: um 6:00 habe ich beispielsweise Blutzucker gemessen. Der Wert (Bz) war 5,8 (sehr gut). Was heißt ich muss nichts von dem Insulin abziehen oder etwas mehr essen, damit mein Blutzucker ansteigt und ich muss nicht mehr Insulin abgeben oder weniger essen, damit der Bz (Blutzucker) sinkt. Das ist ziemlich gut. Gegessen habe ich 3 BE´s (Broteinheiten bzw. Kohlenhydrate) . Der Faktor (wie viel ich pro BE abgeben ((spritzen)) muss) ist 0,5 .

Rechnung: 0,5 x 3 = 1,5 ( 5 x 3 = 15 )

Und da es morgens ist, muss ich noch ein Langzeitinsulin spriten (Pumpe macht es von alleine, doch man muss es am Anfang der Terapie einstellen und auf Garantie ein paar mal ändern). Der Wert des Insulins ist bei jedem anders.

 

8:45 bin ich ein wenig niedrig. Das heißt ich muss etwas weniger Insulin abgeben ( mehr Essen als ich abgeben ((spritze)) sozusagen) . Bei 4,7 ziehe ich ca. 1/5 BE ab.

Ich esse eine BE und der Faktor ist 1,4

Rechnung: 1,4 x 1 - (korrektur)  1,4 x 0,5 = 0,7

Basis brauch ich um diese Uhrzeit nicht, da es noch von 6:00 wirkt (bei der Pumpe gibt es durchgehend kleine Einheiten ab, was heißt: man braucht kein Langzeitinsulin)

 

13:20 bin ich etwas hoch. ( ab 9,0 ist der Bz zu hoch. Es wird aufgerundet)

Man rechnet bei der Korrektur eines zu hohen Bz-Wertes so:

Wert (8,8) wird aufgerundet (9,0) ,

9,0 - 8,0 = 1,0,

1,0 : 2 = 0,5

Das heißt ich gebe bevor ich esse (spritze bevor ich esse) die Korrektur (0,5) ab. Danach kann ich ganz normal essen ohne zu warten ( bei höheren Werten muss man warten) Ich esse 5 BE´s und der Faktor ist 1,2

Rechnung für das Essen: 1,2 x 5 = 6

Wenn es Fragen oder sonstiges gibt, kannst du gern

in mein persönliches Gästebuch schreiben.

 

Die Untertitel der jeweiligen Seiten finden sie auf dem Streifen unter dem Inhaltsverzeichnis

Vielen herzlichen Dank für ihren Besuch, ich hoffe sie können mit meiner Wbsite für ihre Frage und Probleme eine Antwort finden!